Wednesday, August 09, 2006

häuserpreise in deutschland

heute aus der financial times. studie der ifs städtebauinstitut

der durchschnittspreis für ein einfamielienhaus in deutschland lag im jahr 2005 bei 173.300€.
das waren 2,9% mehr als ein jahr zuvor. eigentumswohnungen verteuerten sich im gleichen zeitraum um 1,9%.

demnach wurde ein neuer höchststand erreicht, nachdem die preise in den vergangenen jahren stagniert hatten.

seperat betrachtet mußten käufer auch in den neuen bundeländern tiefer in die tasche greifen. hier wurden wohnimmobilien um 7% teurer. (hätte ich nicht gedacht. muß aber wohl an dem ausgebombten niveau liegen)

spitzenreiten unter den städten blieb unverändert münchen. hie kostet ein einfamilienhaus durchschnittlich 364.000€. (plus 0,3%)(man stelle sich die münchner verhältnisse für ein land in der größe von californien mit ca. 40 mio einwohnern. in $ umgerechnet entspricht der preis in münchen ca. 475.000$. noch höher sind die preise im schnitt in gesamtcalifornien. denke das macht das ausmaß des wahnsinns in den usa klar).

für eine eigentumswohnung wurden in münchen im schnitt 197.900€ verlangt.(plus 1,5%)

jmf:

so sieht wohl insgesamt das gegenstück zu ner blase aus. hier steigen die preise bundeweit im schnitt mit der inflationsrate und dem einkommenszuwachs.


gruß
jan-martin

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home