Monday, August 21, 2006

bundesbank zweifelt an kerninflation

aus der financial times

bundesbank zweifelt an kerninflation

die bundesbank hat zweifel, das die sog. kerninflation geeignet ist, den mittelfristigen preisdruck im euro-raum einzuschätzen.

grund sei die im zeitablauf vergelcihsweise unstetige dynamik des harmonisierten verbraucherpresiindex (hvpi) ohne energie, schreibt sie in ihrem neuen monatsbericht.

viele notenbanken und beobachter weltweit schauen auf die kernrate ohne die schwankungsanfälligen energiepreise-so etwas die us-notenbank fed.( glaube die haben das fast exclusiv. ist ja schließlich deren kreation)

die schwankungen des hvpi liegen lt. bundesbank höher als jene bei der um die energie bereinigten us kerninflation. die bundesbank schließt sich damit ähnlichen bedenken der ezb an.


man könnte auch in einfachen worten sagen das diese kern oder "core" rate wenig mit dem infaltionsempfinden des realen konsumenten gemeinsam haben. keiner den ich kenne lebt in einer "core" welt. umso erstaunlicher ist das die ezb in sachen zinspolitik immer noch so expansiv ist.

gruß
jan-martin

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home