Tuesday, October 10, 2006

fakten dow jones / facts dow jones

ich selber halte vom dow als index aufgrund seiner nicht merktgewichteten komponenten eh nicht vile. nicht umsonst haben die "korrekt" berechnteten indizes ihre alten tops in den usa noch nicht erreicht.

er sit eben einfach nen wert wie gm um 1$ zu pushen (18 b$) als msft mit 276 b$ um 1$ zu bewegen. effekt bei beiden = 8 dow punkte.

sollte z.b. caterpillar sich entscheiden zu splitten würde gleichzeitig trotz prozentual gleicher % bewegung der aktie die auswirkungen nur noch halb so groß sein (je nach splitverhältnis).

viel wichtiger als diese spielereihen ist aber das argument das aktien billig sind. für viele mal das zutreffen. ganz sicher aber nicht für den dow. ich denke das diese immer wieder verbreitete information auf den gewinnen von 2007 basiert wo selbstverständlich ein weiteres wachstum mit stiegnden margen etc unterstellt wird. zudem basieren diese schätzungen leider fats immer auf proforma schätzungen wo nur sehr selten die coregewinne (ohne sondereffekte ) berücksichtigt werden.


dank geht an barry ritholtz

How Cheap is the Dow?

Jeffrey Saut Raymond James Investment Strategy, October 9, 2006http://www.raymondjames.com/inv_strat.htm

• The DJIA is trading at nearly 23x trailing 12-month earnings while earnings momentum is slowing;

• The Dow has an earnings yield (4.4%) below the yield of the benchmark bond (4.7%).

• It is changing hands at 3.4x book value, and possesses a paltry dividend yield of 2.2%.

• As the Dow tagged a new all-time high last Wednesday the average price of its 30 components was down more than 30%.

• While the Dow exceeded its January 14, 2000 high (11,722) last week, only 10 of the 30 stocks in the index are higher now than they were back then.

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home