Wednesday, July 08, 2009

This Can´t Be Good News For The Cash Flow.........

Maybe i´m reading too much into the "Accounts Receivable to Sales Ratio" but the following number is sounding at least to me a bit "elevated". Unfortunately i have no historical or geographical comparisons to put the latest number into perspective. But in the face of a long and very deep recession/depression & spiking bankruptcies my comon sense tells me this is worrisome and i assume that this isn´t a German "phenomenon".....

Für mich erschenit diese Nummer beunruhigend hoch. Leider habe ich keinerlei historischen bzw. geographischen Vergleichswert um die Zahl ins Verhältnis zu setzen. Mein gesunder Menschenverstand sagt mir aber das dies im Angesicht einer langen Rezession/Depression und explodierenden Insolvenzen Grund zur Besorgnis ist. Bin mir ebenfalls zeimlich sicher das diese Thematik kein rein deutsches Phänomen ist..... Erneut dickes Kompliment an das Handelsblatt

One fith of the top listed German companies have receivables outstanding greater than 20 percent of their revenue

Click here to see the details

Konzerne steuern auf gefährliche Engpässe zu Handelsblatt

Akuter Auftragsmangel, immer schwächere Mittelzuflüsse aus dem operativen Geschäft und wachsende Refinanzierungsnöte stellen die führenden deutschen Konzerne vor wachsende Herausforderungen

Bereits ein Fünftel der untersuchten Unternehmen hatte Ende 2008 mehr als 20 Prozent ausstehende Forderungen, gemessen am Gesamtumsatz
> Für zum Teil recht überraschende Details hier der Handelsblatt Bilanzcheck

Darunter waren der Pharmakonzern Merck, der Energieversorger RWE und der Lkw-Hersteller MAN - Unternehmen, die ihren Kunden in normalen Zeiten keine Zahlungsziele einräumen. Und in der Rezession wächst die Gefahr, dass Forderungen komplett ausfallen

Die meisten Konzerne sind finanziell gut gepolstert ins Krisenjahr 2009 gestartet. Nur 60 Prozent betrug im Schnitt die Fremdkapitalquote. Laut Bundesbank war die deutsche Industrie Mitte der neunziger Jahre mit 84 Prozent Fremdkapital erheblich höher verschuldet


> Denke das Argument zieht besonders nach Betrachtung der bisherigen Goodwillhandhabung nicht mehr sonderlich.....

Auch Oliver-Wyman-Experte Kautzsch identifiziert weitere Risikopotenziale: "Möglicherweise haben einige Unternehmen ihren Kunden sehr lange Zahlungsziele gewährt in der Hoffnung, das Geschäft am Laufen zu halten. Das könne sich jetzt in der Krise rächen."

Labels: , , , , ,

0 Comments:

Post a Comment

Links to this post:

Create a Link

<< Home